Buchenberg zum 3. Mal mit dem European Energy Award ausgezeichnet


Bayerns Umweltminister Glauber ließ es sich nicht nehmen, die Verleihung des European Energy Awards in Regensburg persönlich vorzunehmen. Buchenberg war eine von sieben Kommunen, die in diesem Jahr ausgezeichnet wurde. Während die Stadt Regensburg dieses Jahr den eea zum ersten Mal gewonnen hat, erhielt unsere Gemeinde nach 2014 und 2018 bereits zum 3. Mal die Auszeichnung fürherausragende Leistungen in der kommunalen Klimaschutz- und Energiepolitik.

Der European Energy Award ist ein europäisches Qualitätsmanagementprogramm, das sich bereits in zahlreichen Kommunen als wichtiges Hilfsmittel für eine kontinuierliche und tatsächlich nachhaltige Energie- und Klimaschutzpolitik bewährt hat. Der eea bietet den teilnehmenden Städten, Gemeinden und Landkreisen Begleitung und Beratung bei der Planung und Realisierung von energie- und klimaschutzpolitischen Zielen und Maßnahmen. Bei einer erfolgreichen Teilnahme winkt die Auszeichnung mit dem European Energy Award.

Dafür müssen 50 Prozent der für die Kommune möglichen Punkte in den verschiedenen Handlungsfeldern erreicht werden. Bei 75 Prozent aller möglichen Punkte winkt der European Energy Award in Gold. Zu den Handlungsfeldern zählen: Raumordnung und kommunale Entwicklungsplanung, kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation sowie Kommunikation und Kooperation zur Einbindung von Bürgern, Unternehmen und weiteren Akteuren.

Insgesamt erzielte Buchenberg beim entscheidenden externen Audit dieses Mal 64 Prozent der möglichen Punkte und erreichte somit 3 Prozent mehr als vor 4 Jahren.

Punkten konnten wir dieses Mal unter anderem mit der Umgestaltung der Ortsmitte. Denn hierbei entstand ein zentraler, lebendiger Platz, der zum Verweilen einlädt, Begegnungsmöglichkeiten bietet und einen modernen Lebensmittelmarkt samt Café beherbergt. Großer Wert wird in unserer Gemeinde auf eine gute fußläufige Erreichbarkeit gelegt. Ebenso wurden wie bereits im Laufe des Jahres berichtet, Lademöglichkeiten für Elektro-Autos, E-Fahrräder und E-Roller installiert.

Von den Auditoren positiv bewertet wurde auch die Durchführung unserer Aktionen

„Check-Dein-Haus“ und „Check-Dein-Dach“ der „eza!“. Denn zahlreiche Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer nutzten die kostenlosen Angebote und ließen sich zu Solaranlagen auf dem Dach oder einer energetischen Gebäudesanierung beraten.

„Die Energiekrise, aber auch die immer deutlicher sichtbaren Folgen des Klimawandels zeigen, wie wichtig Energieeffizienz und Maßnahmen zur CO2- Reduktion sind“, so eza!-Geschäftsführer Martin Sambale.

Die Teilnahme am European Energy Award ist laut Sambale ein hervorragendes Instrument, um als Kommune kontinuierlich und zielgerichtet die Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umstieg auf erneuerbare Energien voranzutreiben.


Das Foto zeigt die Buchenberger Vertreter mit Gratulanten: (von links) Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer), Toni Barth (1. Bürgermeister von Buchenberg), Christian Zinth (2. Bürgermeister von Buchenberg), Rolf Bischof (Energieteamleiter), Heinrich Prestel, Wolfgang Dürheimer (alle Energieteam Buchenberg), Florian Glauber (Bayerischer Umweltminister) und Dr. Jörg Barth (eea-Berater). Foto: eza!

Das Foto zeigt die Buchenberger Vertreter mit Gratulanten: (von links) Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer), Toni Barth (1. Bürgermeister von Buchenberg), Christian Zinth (2. Bürgermeister von Buchenberg), Rolf Bischof (Energieteamleiter), Heinrich Prestel, Wolfgang Dürheimer (alle Energieteam Buchenberg), Florian Glauber (Bayerischer Umweltminister) und Dr. Jörg Barth (eea-Berater). Foto: eza!




 
BERGSTÄTTEN APP
kostenlos downloaden und immer aktuell informiert bleiben