Informationen zum Winterdienst in Buchenberg


Der Wintereinbruch naht, daher ist eine gute Vorbereitung für den Räum- sowie Streudienst wichtig.

Der gemeindliche Winterdienst hat die Aufgabe, die Fahrbahnen der öffentlichen Straßen innerhalb geschlossener Ortslagen an verkehrswichtigen und gefährlichen Stellen bei Schnee- und Eisglätte zu behandeln. Unsere eigenen Mitarbeiter bzw. die von uns eingesetzten Unternehmer versuchen, dieser Verpflichtung nachzukommen und Ihrem Anspruch auf einen guten, pünktlichen und zuverlässigen Winterdienst mit einem erheblichen maschinellen, personellen und finanziellen Aufwand nachzukommen.

 

Allerdings können nicht immer alle Erwartungen erfüllt werden. Dies gilt vor allem dann, wenn durch parkende Fahrzeuge oder durch nicht zurückgeschnittene Grundstücksbepflanzungen vermeidbare Engstellen geschaffen werden. Bitte parken Sie daher nicht am Straßenrand, damit die Räumfahrzeuge nicht behindert werden. Auch öffentliche Parkplätze sollten nicht zugeparkt werden, da eine Räumung sonst nicht möglich ist.

 

Ebenfalls an seine Grenzen kommt der gemeindliche Winterdienst, wenn Schnee aus privaten Einfahrten bzw. Stellplätzen von Hausbesitzern grundsätzlich auf die Gemeindestraßen oder Gehwege geschaufelt wird. Diese Unsitte, hat in verschiedenen Ortsbereichen Dimensionen erreicht, die weder von Seiten der Gemeinde noch von Seiten der (meist gegenüber- oder untenliegenden Nachbarn) toleriert werden kann. Außerdem sorgt diese Vorgehensweise für unnötigen Zeit- und Kostenaufwand und bringt vermeidbaren Ärger mit sich. Aus diesem Grund nochmals der Hinweis: Bitte lagern Sie Ihren Schnee auf Ihren eigenen Grundstücken ab. Das Ablagern von Schnee aus Privatgrundstücken auf öffentlichen Straßen ist nicht erlaubt. Sollte hier nicht ausreichend Platz sein, ist dieser Schnee – auf eigene Rechnung – abfahren zu lassen.

 

Unsere Mitarbeiter sind angehalten, zu dokumentieren, wo es Probleme mit der Durchfahrt gibt, bzw. wo Schnee aus Einfahrten auf die Straße geschaufelt wird. Im Bedarfsfall werden wir auf die Verursacher konkret zugehen.

 

Wir hoffen auf einen problemlosen Winter.