Grußwort zum Buchenberger Künstler- und Krämermarkt 2022


„Freunde treffen, feiern und striela…

 

Gemütlich soll’s zugehen am Samstag! Gesellig, herzlich und gastfreundlich wollen wir uns zeigen, wenn wir Buchenberger wieder Künstler und Aussteller aus nah und fern, genauso wie Nachbarn und Gäste aus der Region einladen mit uns zu feiern. Es hat also Tradition, wenn wir uns am letzten Samstag im September treffen, um an den Ständen der Künstler und Krämer vorbei zu schlendern um ein paar Besorgungen zu machen. Hierauf freue ich mich besonders. Ebenso, dass wiederum die Buchenberger Landjugend die Bewirtung übernimmt und ein tolles Programm organisiert hat. Den freiwilligen Helferinnen und Helfern – ein herzliches Vergelt`s Gott für diesen Einsatz.

Bereits um 9 Uhr öffnen die Pforten der Marktstände entlang der Schulstraße, bei dem sicher der ein oder andere nette Ratsch mit Bekannten stattfindet. Beim traditionellen Bieranstich, Auftritten der Jugend- und Musikkapelle Buchenberg und des Trachtenvereins D`Vorälpler sollte man um einen Hock im Schulhof mit Gleichgesinnten nicht drum rumkommen. Der Abend wird mit den Buchenberger Musikern der „Bärenbänd“ abgerundet.

Freuen Sie sich mit mir auf einen ereignisreichen Markttag mit herzlicher Bewirtung, geselligem Programm und einem vielfältigen Angebot an Kunsthandwerk und hübschen Dingen an den Verkaufstischen und Marktbuden in der Schulstraße.

Im Namen der Marktgemeinde Buchenberg wünsche ich uns allen vergnügliche und unterhaltsame Stunden beim Künstler- und Krämermarkt 2022.

Seid’s gern da, wie jedes Jahr!

Euer und Ihr
Toni Barth
Erster Bürgermeister

 

Programm:

Ab 9.00 Uhr                       Markt geöffnet

11.00 Uhr                           traditioneller Bieranstich mit Bürgermeister Toni Barth und der Musikkapelle Buchenberg

14.30 Uhr                           Jugendkapelle Buchenberg und Trachtenjugend D‘ Vorälpler

Ab 17.00 Uhr                     Live Rock mit der „Bärenbänd“





 
BERGSTÄTTEN APP
kostenlos downloaden und immer aktuell informiert bleiben