Bürgermeister Toni Barth liest zum bundesweiten Vorlesetag in Schule und Kindergarten


Nachdem der bundesweite Vorlesetag in den letzten zwei Jahren coronabedingt nicht stattfinden konnte, lies es sich Bürgermeister Toni Barth nicht nehmen, dieses Jahr wieder Buchenberger Kindern vorzulesen. Anlass ist der bundesweite Vorlesetag, der jedes Jahr am dritten Freitag im November in Büchereien, Schulen und Kindergärten stattfindet. Im Mittelpunkt steht dabei, den Kindern die Lust am Lesen zu vermitteln.

In der Buchenberger Schule las Bürgermeister Toni Barth ein Kapitel aus dem Buch

„Herr Bello und das blaue Wunder“ vor.  In einer turbulenten Verwandlungsgeschichte von Paul Maar, verwandelt sich Hund Bello, der aus Versehen von einem blauen Wunderdüngemittel trinkt, für eine begrenzte Zeit in einen Menschen.

Im Anschluss ging es zu den „Maxis“ des Buchenberger Kindergartens, welche schon ungeduldig warteten.

Gutes Tun ist ansteckend: Jeden Tag etwas verändern und jemandem helfen. Eine Geschichte über die Magie des Mitgefühls. Der Dominoeffekt von kleinen Gesten der Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft. Das wollte Bürgermeister Toni Barth mit dem Buch „Eine gute Tat“ von Christian Trimmer vermitteln und die Kinder lauschten interessiert.


Bürgermeister Toni Barth in der Schule

Bürgermeister Toni Barth in der Schule


und im Kindergarten

und im Kindergarten




 
BERGSTÄTTEN APP
kostenlos downloaden und immer aktuell informiert bleiben