Buchenberg trauert um Gemeinderat und Träger der Buchenberger Bürgermedaille


Er war ein Buchenberger Urgestein, ließ sich nicht verbiegen und teilte seine Meinung auch manches Mal vehement mit. Als „legendär“ beschreibt Bürgermeister Barth Freys Diskussionen mit den damaligen Kollegen im Buchenberger Gemeinderat, allen voran die mit seinem langjährigem Weggefährten Werner Sponsel. So wie Toni Barth verbinden viele Buchenberger mit Manfred Frey persönliche Begegnungen und Erinnerungen.

Schon 1972 wurde der ortsansässige Malermeister Frey in den Marktgemeinderat gewählt und hat bis ins Jahr 2008 mit seiner überaus engagierten und mitreißenden Art die Kommunalpolitik der Gemeinde mitgestaltet. Auch wenn es bei der Bürgermeisterwahl 1986 nur bei der Kandidatur blieb, wirkte er in den Folgejahren als zweiter und dritter Bürgermeister und prägte so die Politik der Marktgemeinde nachhaltig. Dabei hatte er immer das Wohl Buchenbergs im Blick. Viele wichtige Entscheidungen wie der Bau der Sommerau Ende der 70er Jahre und die Ausweisung der Baugebiete in den 70er und 80er Jahren wurden in dieser Zeit zur positiven Entwicklung Buchenbergs getroffen. Und auch auf touristischer Ebene hat Frey durch sein langjähriges Engagement im Buchenberger Verkehrsverein viel bewegt. Als Mitglied des Oberallgäuer Kreistags reichte sein politisches Interesse auch über die Ortsgrenzen hinaus.

Freys einnehmendes Wesen und sein engagierter Geist war vielfach im Dorf anzutreffen und so war er in zahlreichen Vereinen aktiv. Schon in jungen Jahren wurde er Mitglied der katholischen Landjugend und der Freiwilligen Feuerwehr. Leidenschaft entwickelte er nicht nur auf der politischen Bühne, sondern auch im Theater. Als Gründungsmitglied des Historischen Theaters Buchenberg, aktiver Schauspieler und vor allem Regisseur zeichnete er mitverantwortlich für eine Form des Volkstheaters, das seinesgleichen sucht.
Zu einem seiner höchsten gesellschaftlichen Verdienste zählt zweifelsohne die Organisation der Historischen Tage im Jahr 1985. Nicht nur dafür, sondern für ein Leben voller ehrenamtlichen Engagements wurde Manfred Frey im Jahr 2013 mit der Bürgermedaille der Marktgemeinde ausgezeichnet.
Manfred Frey wird als leidenschaftlicher Vereinsmensch, weitsichtiger politischer Gestalter und humorvoll, geselliger Mitbürger in Buchenberg unvergessen bleiben.